Semantisches Excel Sheet – Effektive Keyword-Analyse

Semantisches Excel Sheet – Effektive Keyword-Analyse

Share on FacebookTweet about this on TwitterEmail this to someoneShare on Reddit

Gute SEO-Texte basieren auf guten Keyword Recherchen. Wenn die Themen/Schlagworte nicht gesucht werden, bringt ein noch so gut geschriebener Text nichts. Gute Keywords braucht das Land, also: Wir bauen eine Excel Tabelle, bei dem die Sezierung von unendlich vielen Keywords auch Spaß macht.

Semantisches Excel Sheet – Effektive Keyword-Analyse

Bei Keywords ist es doch immer dasselbe Spiel: Keyword A ist das Keyword mit einem utopischen Suchvolumen ([News], [Nachrichten], [Sport]). Der typische Keyword-Typ B wird in 1-2 Variationen gesucht (James Bond Anzug, Anzug von James Bond, iPod bestellen, iPhone Reparatur). Keyword-C kann auch gut und gerne Kombinationen im zweistelligen Bereich besitzen (Schuhe kaufen, Schuhe kaufen online, online Schuhe kaufen, Schuhkauf online, Schuhshop online, online Schuhe kaufen, etc.). Um diese Begriffe gut zu filtern, bedarf es einem übersichtlichen Excelsheet.

Dazu brauchen wir zunächst ’ne Menge Keywords. Keyword-Tools like Sistrix und das klassische Google Keyword-Tool (jetzt Planer) spucken eine Menge cooler Suchbegriffe aus. Klassiker sind die 808-Begriffe-Listen aus dem Keyword Tool von Google oder Keyword-Ideen aus der Sistrix Box.

SEO Excel Sheet – Färben, Sortieren & glücklich sein

Begriffe unterhalb der 100-Monthly-Search-Volume-Grenze stopfe ich in eine Extraspalte, um mich Suchbegriffen oberhalb dieser Grenze zu widmen. Es geht nun um die Auswahl der primären Keywords (Keyword I):
Keyword-Analyse-fuer-Excel

„James Bond Filme“ ist themenrelevant und eignet sich gut für eine Navigationsimplementierung, da es eine 2-Wort-Kombination ist und das Ober-Boss-Keyword „James Bond“ beinhaltet. Für die semantische Suche eignet sich nun die 0815-Suchfunktion:

Keyword-Analyse-Suchen

Das ist eine fertige Excel Tabelle. Das bedeutet, dass Sie die Suchfunktion natürlich beim Sortieren der Rohdaten nutzen sollen und nicht wenn die Wortkombis schon zugeordnet wurden.

(Versuchen Sie auch Keywords zu finden, indem Sie z.B. nach „Film-“ suchen. Oftmals geben User auch Kombis ein wie „James Bond Filmgeschichte“ oder „James Bond Filmchronik“. Das gehört natürlich dann auch zum primären Begriff „James Bond Filme“.
Um die Begriffe zu organisieren, färbe ich die Zeile die primären Keywords in einer beliebigen Farbe. Einfach ein wenig formatieren. Das ist jedem selbst überlassen. Es ist nur wichtig, dass Sie das Hauptkeyword sofort erkennen und nicht immer am Suchvolumen kontrollieren müssen, welches das stärkste Keyword ist.

Um das Interesse an diesem Keyword zu überprüfen, um wirklich sicher zu sein, dass dieses Keyword auch dauerhaft interessant ist, können Sie mithilfe des Google Trend Tools das regioale und weltweite Interesse an diesem Keyword überprüfen.

Die sekundären Keywords zieht man einfach unterhalb das Hauptkeyword. So findet man auch ideale Wortkombinationen, die man innerhalb des Textes unterbringen kann. Diese Begriffe eignen sich auf für “aggressives“ Taggen. Wenn Sie Ihre Tag-Seiten (auf einem Blog z.B.) optimiert haben, können Sie Long-Tail betreiben, in dem Sie für jedes Keyword eine Tag-Seite anlegen und per rel-canoncial auf den Artikel hinweisen (oder gleich eine 301-Weiterleitung). Schützt nicht wirklich (komplett) vor Duplicate Content, ist aber eine erste Vorsichtsmaßnahme und bringt den einen oder anderen auf die Website.

SEO Excel Sheet – Unikale Begriffe ohne Partner?

Oftmals findet man auch Begriffe, die tatsächlich nur in einmal in reiner Form gesucht werden, weil das Suchvolumen dort sehr niedrig ist (>70). Diese Begriffe sind zwar vielleicht nicht geeignet für die Navigation, weil es (plump gesagt) einfach niemanden interessiert, außer ein paar Ausreißer. Aber genau diese Ausreißer kann man durch die Erstellung eines passenden Artikels auf die Seite bringen. Das Suchvolumen ist dort niedrig, aber ein Platz 1 Ranking bei eine Begriff, der vielleicht 50-70 monatlich in die Tasten geschlagen wird, ist daher nicht ganz uninteressant. Immerhin wird sich ein großer Prozentsatz dieser 50-70 User nur für die Website interessieren, die auf dem ersten Platz rankt.
Das bedeutet, dass Sie alle Begriffe, die nicht weitgreifend gesucht werden, aber Rankingpotential besitzen, wiederum in eine Extraspalte setzen können. Es ist dann immer davon abhängig, ob Sie der Meinung sind, dass sich dort ein Artikel lohnt.

Ein Problem, das Sie lösen müssen:
„james bond flugzeug“ ist ein schönes Keyword. Also wenn man wirklich subjektiv die Schönheit eines Keywords aussprechen will, dann auf jeden Fall für so eine Keyword Kombination. Es wird jedoch nur ca. zwanzigmal im Monat gesucht. Für eine Navigationsimplementierung affengeil (James Bond Fahrzeuge /> James Bond Flugzeug ), aber gerade mal gut genug für ein sehr, sehr, sehr, sehr, sehr weitgreifende Long-Tail-Keyword-Aktion.

Was würden Sie machen? Posten Sie doch Ihren Lösungsansatz unten in die Kommentarbox, würde gerne mitdiskutieren.

SEO Excel Sheet – Was kann ich mit den Keyword sonst noch anstellen?

Im Grunde können Sie alles mit diesem Sheet anstellen, deswegen ist es doch so geil. Die primären Keywords sind ideal für Snippets, Navigationselemente, Seiten, Kategorien und Überschriften. Sekundäre Keywords sind awesome für Zwischenüberschriften, Tag-Seiten oder auch für Links innerhalb des Textes. Keywords, die Sie semantisch zuordnen konnten, aber recht schwach vom Suchvolumen her sind, eigenen Sie auch sehr gut für Long-Tail-Artikel, „aggressives“ Taggen und ebenfalls für Link-Texte. Die sekundären Keywords können Sie auch für die Meta-Description verwenden.

Marvin Joers
Founder of OnlineMarketingScience, Wirtschaftsinformatiker, (Noch-)Student & Citymensch.

Ich interessiere mich vor allem für das Thema Big Data, Data Science, Google Analytics und Business Process Optimization im Online-Geschäft.

Comments

comments

Entschuldigung, Kommentare zu diesem Artikel sind nicht möglich.

OnlineMarketingScience ist ein Online Marketing Blog mit interessanten Artikeln aus vielen Bereichen des Internet Marketings (Social Media, Onpage-Optimierung, Conversion Rate Optimization).